Fair Trade Projekttag der 8. Klassen

08.02.2018

Vier Projekte konnten die 8. Klassen am Fair-Trade-Projekttag gemeinsam mit den Referenten, die vom Netzwerk Fair Trade Niederbayern, Leiterin Kirstin Wolf, vermittelt worden waren, in 4 Stationen durchlaufen.

Nachdem das Problem mit dem "fairen" Handel und die Auswirkungen auf die Lebensbedingungen der Menschen in den "produzierenden" Ländern bereits in vorhergehenden Schulstunden in den verschiedenen Fächern Geografie, Religion/Ethik, Wirtschaft und Deutsch angesprochen worden waren, wollten die Referenten den direkten Bezug zu unserer konsumorientierten Lebenswelt für die Schüler noch mit treffenden und  offensichtlichen Beispielen belegen. Die geschah in folgenden Projekten(s.a. Bilder unten):
A) Textilien (Birgitt Rupp)
B) Handys (Andrea Gerung)
C) Kinderarbeit (Klaus Kobler/ Antje Fritz-Seidl)
D) Bananenimport - was ist fair? 
(Steffi Schramm)
E) Fairtrade allgemein (Steffi Schramm) 

Frau Schramm vom ABG veranschaulichte in der letzten Station den Fair-Trade-Gedanken ganz allgemein als Abschluss. Vielen Dank auch an Frau Schramm für das spontane Einspringen für die erkrankte Referentin Jana Lechler  ( K. Kobler )                                  

Prädikate

MINT - freundliche Schule
Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage
TheoPrax Kommunikationszentrum Straubing
Umweltschule in Europa - Internationale Agenda 21-Schule
Digitale Schule
Europaschule
Berufswahl-Siegel
Jugend debattiert
DELF - Partnerschule
DELE Prüfungsschule
Umweltschule
Netzwerk Ganztägig bilden