Ungebremster Wissensdurst auf der regioFORSCHA

22.07.2019

Sinnbildlich dafür erwartete die 24 Teilnehmer des Mentorenprogramms, die mit Frau Rager zur regioFORSCHA Niederbayern nach Deggendorf fuhren, bereits am Eingang der Wissens- und Erlebnismesse ein Formula Student-Rennwagen, das Ergebnis eines Projekts von Studenten der TH Deggendorf.

Doch auch innerhalb des Messegeländes war dem wissbegierigen Besucher allerlei geboten. Vom Gesundheitswesen bis zur Materialtechnik waren verschiedenste Aussteller am Start, die mit abwechslungsreichen Angeboten und Experimenten aufwarteten. Die Schüler konnten sich im „InnoTruck“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung ein Bild davon machen, wie technische Innovationen im MINT-Bereich in Zukunft unseren Alltag bestimmen werden, angefangen von Künstlicher Intelligenz über Mikrotechnologien und Materialtechnik bis hin zu neuartigen Prothesen im Gesundheitswesen.

Die jüngeren Schüler konnten an den Ständen selbst Dinge ausprobieren, zum Beispiel Roboter programmieren und testen, mithilfe von Virtual Reality in die Arbeitswelt eintauchen, eigene Bauwerke aus Holz und Metall anfertigen und autonom fahrende Modellautos bestaunen.

Für die älteren Schüler war die Messe eine ideale Gelegenheit, sich in Gesprächen bei den Betrieben und Beratungsständen über die verschiedenen Ausbildungsberufe und Studiengänge zu informieren und wertvolle persönliche Erfahrungen der Aussteller aus erster Hand zu erhalten.

Insgesamt erhielten die Teilnehmer des Mentorenprogramms viele spannende Einblicke und konnten um einige Erkenntnisse reicher wieder die Heimfahrt antreten.

 

Theresa Regensburger, Q11

Was das ABG auszeichnet:

MINT-freundliche Schule
MINT-freundliche Schule digital
Make your school Projektschule
bildung.digital im Ganztag
TheoPrax Kommunikationszentrum Straubing
Berufswahlsiegel
DELE Prüfungsschule
DELF-Partnerschule
Europaschule
Jugend debattiert - wir machen mit!
Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage
Fairtrade Schule
Umweltschule
Deutsche Schachschule