Kennenlerntage der 5. Klassen

30.09.2019

Anna, Sophia, Paul, Felix, Anastasia, Simon … und wer ist wer?

Um diese Frage zu klären, packten gleich in der zweiten Schulwoche unsere jüngsten Schülerinnen und Schüler ihre Koffer und reisten in die Jugendherberge nach Bayerisch Eisenstein. Begleitet wurden sie von ihren Klassenleitern und den Klassentutoren. Nach den ersten Herausforderungen - dem Verteilen der Zimmer und Beziehen der Betten - verbrachten die Schüler die erste Zeit mit den Tutoren bei lustigen und unterhaltsamen Kennenlernspielen und entdeckten Gemeinsamkeiten und Besonderheiten ihrer Mitschüler.

Voller Tatendrang ging es danach am Nachmittag auf das weitläufige Gelände der Jugendherberge zu verschiedenen erlebnispädagogischen Stationen in Wald und Wiese. Am elektrischen Draht , auf der Slackline oder auch auf der Wendeplane konnten die Kinder ihre Teamfähigkeit und Geschicklichkeit unter Beweis stellen und entdeckten, wie wichtig gegenseitiges Helfen und Zuhören für eine funktionierende Klassengemeinschaft ist. Motiviert diskutierten sie verschiedene Strategien zum Lösen eines Seilknotens oder dem gemeinsamen Transport eines Medizinballes.

Gestärkt durch ein reichhaltiges Abendessen konnten die Fünftklässler anschließend beim T- Shirt-Bemalen ihrer Kreativität freien Lauf lassen und zum Schluss präsentierten sie sich stolz beim gemeinsamen Klassenfoto in ihren wunderschön verzierten T-Shirts.

Nach einer meist ruhigen Nacht gingen Kinder und Lehrkräfte am zweiten Tag mit Elan daran, den Klassenvertrag auszuarbeiten. Unsere Kids waren mit Feuereifer dabei und sprudelten nur so vor guten Ideen. Zur Auflockerung ging es mittags auf eine wunderschöne Wanderung, die am märchenhaften Großen Regen entlang führte und die ursprüngliche Natur im Nationalpark Bayerischer Wald erfahren lies. Am großen Abenteuerspielplatz verzehrten alle hungrig ihre mitgebrachten Lunchpakete und zurück in der Jugendherberge fielen alle über das reichliche und köstliche Kuchenbuffet her. Ein herzliches Dankeschön an die fleißigen Bäckerinnen und Bäcker!

Mit einer feierlichen Unterschrift besiegelten die Schüler danach ihre fertiggestellten Klassenverträge und fieberten schon der angekündigten Mutprobe entgegen. Tapfer, aber doch mit einem mulmigen Gefühl, wagten es fast alle, in Dreier- oder Vierergruppen durch den finsteren Wald zu schleichen und sich von den Tutoren erschrecken zu lassen. Erleichtert und stolz, aber auch gehörig ausgepowert ging es dann am Abend in die Betten. Am Morgen des Abreisetages bedauerten die meisten Kinder, dass sie schon wieder heimfahren mussten, aber am ABG wurden sie schon sehnsüchtig von ihren Eltern erwartet.

In diesen erlebnisreichen und harmonischen Tagen konnten sich die Kinder gut kennenlernen und ein Fundament für ihre Klassengemeinschaft bauen. Die Schule hat an diesen Tagen bestimmt keiner vermisst! 

Ein besonderer Dank geht an unsere Tutoren, die sich liebevoll und engagiert um ihre Fünftklässler gekümmert haben und wesentlich zum guten Gelingen beigetragen haben!

Ein herzliches Dankeschön auch an den Förderverein des ABG und den Elternbeirat für die freundliche Unterstützung!

Allen neuen Schülerinnen und Schülern wünschen wir einen erfolgreichen Start am ABG!

Was das ABG auszeichnet:

MINT-freundliche Schule
MINT-freundliche Schule digital
Make your school Projektschule
bildung.digital im Ganztag
TheoPrax Kommunikationszentrum Straubing
Berufswahlsiegel
DELE Prüfungsschule
DELF-Partnerschule
Europaschule
Jugend debattiert - wir machen mit!
Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage
Fairtrade Schule
Umweltschule
Deutsche Schachschule