Vortrag von Dr. Gillessen zum Thema Exoplaneten

28.01.2014

Wieviele Planeten kennen Sie? Die spontane Antwort "neun" ist heute gleich doppelt falsch. Zum einen ist der ehemals neunte Planet Pluto seit 2006 nicht mehr als Planet klassifiziert. Zum anderen haben die Astronomen einen ganzen Zoo von Planeten um andere Sterne gefunden, so dass die wahre Zahl der bekannten Planeten inzwischen jenseits von 1000 liegt. Wie kann man Planeten um andere Sonnen entdecken? Was wissen wir von den fernen Welten?

Der Vortrag gibt eine Übersicht über das sich rasch entwickelnde Gebiet der sogenannten Exoplaneten. Dr. Stefan Gillessen spricht am Mittwoch, 22. Januar 2014, um 19.00 Uhr in der Aula des Anton-Bruckner-Gymnasiums. Der Referent hat bereits in früheren Jahren Vorträge im Rahmen der Astrophysik an der Schule gehalten. OStR Dipl.-Phys. Horst Bresele, der das diesjährige Seminar Astrophysik zum Thema „Exoplaneten“ am Anton-Bruckner-Gymnasium betreut, konnte Dr. Gillessen erneut für einen Vortrag an der Schule gewinnen. Als Experte zu diesem Thema kann Dr. Gillessen aus erster Hand über die neuesten Forschungsergebnisse berichten und Fragen zu diesem sich rasant entwickelnden Gebiet beantworten.

Dr. Stefan Gillessen war von 1995 bis 1999 Vorsitzender der Robert-Mayer-Volks- und Schulsternwarte in Heilbronn. Seine Diplom- und später seine Doktorarbeit entstanden am Max-Planck-Institut für Kernphysik in Heidelberg und beschäftigten sich mit Forschungsergebnissen, die mit Hilfe der Hegra-Teleskope in Namibia gewonnen wurden. Seit 2004 widmet sich Dr. Gillessen als Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Max-Planck-Institut für extraterrestrische Physik in Garching schwerpunktmäßig dem Thema „Galaktisches Zentrum“.

Prädikate

MINT - freundliche Schule
Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage
TheoPrax Kommunikationszentrum Straubing
Umweltschule in Europa - Internationale Agenda 21-Schule
Digitale Schule
Europaschule
Berufswahl-Siegel
Jugend debattiert
DELF - Partnerschule
DELE Prüfungsschule
Umweltschule
Netzwerk Ganztägig bilden