Auf dem Weg zu den Sternen: Tag der offenen Tür 2019

08.04.2019

Mit Hilfe der Großen geht es am Anton-Bruckner-Gymnasium schon für die Jüngsten hoch hinaus.

Hoch hinaus ging es am Tag der offenen Tür des Anton-Bruckner-Gymnasiums in einer Vielzahl von Angeboten und Attraktionen, welche überall zum Mitmachen und Ausprobieren einluden.

Als die Besucher in der Aula bei zünftiger Blasmusik von der Schulleitung und den Lehrern sowie den Vertretern des Elternbeirats und Vereins der Freunde des Anton-Bruckner-Gymnasiums begrüßt wurden, warteten die in knalligem Grün gekleideten ABGuides aus der Unterstufe schon darauf, die zahlreichen Gäste durch das Schulhaus und zu den einzelnen Attraktion zu führen.

Dass der Himmel dabei nicht die Grenze sein muss, erfuhren die jungen Besucher hautnah beim Griff nach den Sternen in der schuleigenen Sternwarte. Auch darüber hinaus präsentierten die Naturwissenschaften in einer Vielzahl von Schauversuchen und Experimenten kleine und große Wunder unserer Welt. Wer bei all dem Blitz und Donner kurzzeitig tatsächlich kurzzeitig Sterne sah, konnte sich bei den Zahlenrätseln der Mathematik-Fachschaft und den Programmierarbeiten des Robotik-Kurses wieder in eher irdische, aber dennoch nicht minder interessante Sphären begeben.

Gastronomische Sterne hätte der Auftritt der Sprachen verdient gehabt, wo die Besucher etwa mit leckeren spanischen Tapas oder fluffigen französischen Crepés verwöhnt wurden und nebenbei noch viel Wissenswertes über die Herkunftsländer dieser Köstlichkeiten in Erfahrung bringen konnten. Ein Hauch von Sternenstaub lag auch über der Schulbibliothek, wo Balladen, Fabeln und Gedichte auf verschiedensten Wegen präsentiert wurden und die Theater-Klasse Einblick in ihre schauspielerische Arbeit bot.

An den Sternen im Eiltempo vorbeifliegen konnte jeder junge Besucher, der sich in die Zeitmaschine der Geschichts-Fachschaft gewagt und auf eine Reise zweitausend Jahre zurück in die römische Antike begeben hatte. All diejenigen, die am liebsten gleich dort geblieben wären, fanden im Raum der Fachschaft Latein zumindest die Möglichkeit, bei der Herstellung von römischen Münzen noch einmal in diese spannende Epoche der Geschichte einzutauchen.

Nicht ganz bis zu den Sternen, aber beinahe so weit konnte auch jeder gelangen, der sich in die Turnhallen zu den Sportlern begeben hatte. Die zukünftigen Gymnasiasten strebten beim Bierkistenklettern dem Himmel entgegen, konnten ihre akrobatischen Fähigkeiten beweisen oder hautnah am Trainingsbetrieb der Volleyball- oder Fußballklasse teilnehmen, aus denen vielleicht schon bald ein kommender Sportstar hervorgehen könnte.

Auch so mancher Stern am musikalischen Himmel erstrahlte erstmals am Anton-Bruckner-Gymnasium. In diesem Sinne bot die Fachschaft Musik mit Orchester- und Chorauftritten und Schnupperstunden, in denen Lieder mitgesungen und mitgetanzt und Instrumente ausprobiert werden durften, einen umfassenden Einblick in das vielfältige musikalische Angebot der Schule. Nicht minder kunstvoll ging es in den Werkräumen zu, wo die Gäste etwa beim Basteln von Tonfiguren selbst Hand anlegen durften.

Dass man kein Sterndeuter sein muss, um die Gesetze des modernen Aktienmarktes zu verstehen, bewiesen die Wirtschaftswissenschaften mit ihrer Saftbörse, die den Kindern auf sehr eingängige Art und Weise vor Augen führte, wie Angebot und Nachfrage wirken und welche Prognosen sich daraus gewinnen lassen. Nicht anhand von Sternen oder Säften, sondern mit der statistischen Erfassung von Gummibärchen konnten die kommenden Gymnasiasten zudem Einblicke in den Bereich der Informatik bekommen, dem im wirtschaftswissenschaftlichen Zweig am Anton-Bruckner-Gymnasium zukünftig eine noch stärkere Bedeutung zukommen wird. Auch darüber hinaus wurde das digitale Profil der Schule - etwa bei den Schulhausrallyes der Englisch- und Geographie-Fachschaften - immer wieder deutlich.

Am Ende eines gelungenen Tages waren alle Beteiligten um so manche Sternstunde reicher. Das Anton-Bruckner-Gymnasium freut sich darauf, den nächsten Abschnitt ihrer persönlichen "Reise zu den Sternen" mit vielen Viertklässlern und ihren Eltern gemeinsam begehen zu dürfen. Zur Anmeldung von 6. bis 11. Mai ergeht herzliche Einladung.

 von Christian Kuhls

Mit Hilfe der Großen geht es am Anton-Bruckner-Gymnasium schon für die Jüngsten hoch hinaus.

Was das ABG auszeichnet:

MINT-freundliche Schule
MINT-freundliche Schule digital
Make your school Projektschule
bildung.digital im Ganztag
TheoPrax Kommunikationszentrum Straubing
Berufswahlsiegel
DELE Prüfungsschule
DELF-Partnerschule
Europaschule
Jugend debattiert - wir machen mit!
Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage
Fairtrade Schule
Umweltschule
Deutsche Schachschule