Baumeister Natur

07.11.2019

W-Seminar Geographie zu Gast bei C.A.R.M.E.N. e.V. Straubing

Biokunststoffe sollten biobasiert, biologisch abbaubar und biokompatibel sein. Doch was versteckt sich hinter diesen Begriffen und warum konnten sich naturfreundliche und klimaneutrale Ansätze in diesem Bereich bisher noch kaum durchsetzen? Darüber informierte sich das W-Seminar Geographie am 05.11.2019 aus erster Hand. Im Centralen Agrar-Rohstoff Marketing- und Energienetzwerk kurz: C.A.R.M.E.N e.V. erforschten die Schüler unter Anleitung von Dipl.-Biologen Nico Arbeck und seiner Kollegin Nadine Pöschl die neusten Möglichkeiten im Bereich der Biokunststoffe. Viele Alltagsproduckte wie Stifte, Geschirr oder Trinkflaschen können bereits komplett oder zumindest teilweise aus nachwachsenden Rohstoffen wie Cellulose hergestellt werden. Dennoch landen weltweit kontinuierlich große Mengen Kunststoffabfälle in der Umwelt und daher gilt es weiterhin, nach Lösungen der damit einhergehenden Probleme zu suchen. Mit einer Führung durch die Ausstellung “Nachwachsende Rohstoffe - von der Pflanze zur Nutzung“ durch Dipl.-Ing. Christian Schröter und vielen Ideen für ihre Seminararbeiten verabschiedete sich die Gruppe.

Was das ABG auszeichnet:

MINT-freundliche Schule
MINT-freundliche Schule digital
Make your school Projektschule
bildung.digital im Ganztag
TheoPrax Kommunikationszentrum Straubing
Berufswahlsiegel
DELE Prüfungsschule
DELF-Partnerschule
Europaschule
Jugend debattiert - wir machen mit!
Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage
Fairtrade Schule
Umweltschule
Deutsche Schachschule