Freude an der französischen Sprache

08.02.2020

Das FranceMobil begeisterte am Anton-Bruckner-Gymnasium

Spielerisch leicht Französisch lernen - das konnten die Schülerinnen und Schüler der fünften Jahrgangsstufe am Anton-Bruckner-Gymnasium Straubing mit einer "echten" jungen Französin, Eloïse Pichereau vom Institut Français München, das auf seiner Tour durch ganz Deutschland junge Muttersprachler entsendet, um die Schüler vor der Wahl der zweiten Fremdsprache von der französischen Sprache zu überzeugen. In jeweils 45-minütigen Animationen, in denen die Schüler offensichtlich sehr viel Spaß hatten, wurde ausschließlich Französisch gesprochen, obwohl die Fünftklässler keinerlei Vorkenntnisse hatten. Mit Gestik, Mimik und anregenden Spielen, bei denen sich die Schüler viel bewegten, konnten sich alle davon überzeugen, dass Französisch eine moderne Fremdsprache ist, die mittlerweile ohne müßige Diktate und Übersetzungen, sondern vielmehr durch lebensnahe Dialoge und Situationen im Unterricht "gelebt" wird.

Die Fachschaftsleiterin Französisch Martina Eichinger freute sich über den gelungenen Vormittag und fühlte sich bestärkt in der Annahme, dass ein gelungener moderner Fremdsprachenunterricht auf der Motivation beruhe, sich auf etwas Neues und Kreatives einzulassen: Wichtig dafür ist die Offenheit der Schüler. Mit modernen Methoden kann man auch jedem Lerntyp gerecht werden. "Der Französischunterricht heute hat nichts mehr mit den völlig überholten Diktaten und langweiligen Grammatikübungen zu tun. Unsere Schüler lernen von Anfang an, wie man sich in bestimmten Situationen zurechtfindet. Endlich Französisch wie im echten Leben. Unser neues Lehrbuch bietet hierfür vielfältige Möglichkeiten, so bleiben die Schüler immer am Ball."

Dass dies tatsächlich der Fall ist, bewiesen die Schüler der siebten Jahrgangsstufe, die bereits das zweite Lernjahr absolvieren. Mademoiselle Pichereau war begeistert von der Sprachkompetenz der Schüler, als sie mit Hilfe eines modernen französischen Chansons die Geographie Frankreichs erkundeten: " Das ist nicht selbstverständlich, die Schüler waren besonders aufmerksam und konnten die Aufgaben sehr gut lösen!" Über dieses Lob über den Arbeitseinsatz und die Motivation konnten sich alle freuen. Nicht zuletzt stellt Französisch auf dem Arbeitsmarkt eine wichtige Zusatzqualifikation neben Englisch dar, um sich später von anderen Bewerbern auf dem Arbeitsmarkt abzusetzen.

Martina Eichinger für die Fachschaft Französisch

 

Was das ABG auszeichnet:

MINT-freundliche Schule
MINT-freundliche Schule digital
Make your school Projektschule
bildung.digital im Ganztag
TheoPrax Kommunikationszentrum Straubing
Berufswahlsiegel
DELE Prüfungsschule
DELF-Partnerschule
Europaschule
Jugend debattiert - wir machen mit!
Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage
Fairtrade Schule
Umweltschule
Deutsche Schachschule