Winterseminar 2016

 

Zwei Veranstaltungen wurden angeboten:

Am 15.2.
Dr. Stefan Hager, der ärztliche Direktor der Klinik für Traditionelle Chinesische Medizin in Bad Kötzting, referierte am ABG zum Thema

"Gesund bleiben mit Hilfe chinesischer Medizin - Gesundheitsvorsorge"

Am 22.2. 
Die Physiothera­peutin und Qi Gong-Lehrerin an der TCM-Klinik in Bad Kötzting, Helga Nüssler, bot bereits eine Woche darauf praktische Anwendungen und Hinweise zum Thema

"QiGong in Theorie und Praxis"

Winterseminar 2015

Winterseminar "Sportstadt Straubing"

Auftaktveranstaltung mit den Trainern Markus Weinzierl,  FC Augsburg, und Thomas Schneider, Co-Trainer der Fußballnationalmannschaft, sowie Thoma Dreyer, ehemaliger Bayernliga-Schiedsrichter, im Interview. 
Bitte hier anklicken

Der zweite Abend des Winterseminars "Sportstadt Straubing" befasste sich mit den Auswirkungen des Sports auf die Gesundheit des Menschen.
Dr. Klaus Marquardt, Mediziner und Betreuer der deutschen Biathlonmannschaft,  Andreas Wallner, Diplomsportwissenschaftler und Athletiktrainer der Nawaro-Volleyballmannschaft  und  Physiotherapeut Manuel Keller stellten sich der Diskussion.
Bitte anklicken

 

Den Abschluss des diesjährigen Winterseminars bildete das Interview mit Geschäftsführerin Gaby Sennebogen, Straubing Tigers, und NawaRo-Geschäftsführerer Heiko Koch.
Bitte anklicken

 

Winterseminar 2014

Das Winterseminar 2014 begann erst spät am 17. März. Die Mitgliederversammlung hatte beschlossen für dieses 22. Winterseminar Italien in den Mittelpunkt zu stellen.

Italia – Germania: Italien Sehnsuchtsland der Deutschen

Montag, 17. März, 19:00 Uhr - Aula ABG:

Italia – Germania: Stationen einer Beziehung in Geschichte und Kunst OStD a. D. Werner Schäfer

Die historischen Beziehungen zwischen Deutschland und Italien reichen bis in die Antike zurück und wurden bestimmend für die gesamte deutsche mittelalterliche Geschichte. Bis 1806 existierte das Heilige Römische Reich Deutscher Nation. Faschismus und Nationalsozialismus wurden zur dunkelsten Seite gemeinsamer Geschichte. Die politischen Verbindungen führten auch zu vielfältigen vor allem italienischen Einflüssen in der Entwicklung der deutschen Kunst und Architektur.

Samstag, 22. März, 14:00 Uhr bis ca. 17:00 Uhr - ABG

Exkursion: Italienische Einflüsse in Straubings Kunst: OStD a.D. Werner Schäfer

(Bitte Anmeldung im Sekretariat des ABG - unbedingt erforderlich!)

Mit Bus und zu Fuß geht vom Historischen Friedhof St. Peter und die Schutzengelkirche über das historische Zentrum zur Wallfahrtskirche Frauenbrünnl. Einflüsse lombardischer Steinmetzen in der Romanik, die Entwicklung des barocken Epitaphs und Altars oder die Verwertung von Motiven römischer Maler in der Kunst der Asams werden ebenso aufgezeigt wie die Arbeit der Stukkatoren-Werkstatt des Giovanni Battista Carlone. So wird die Exkursion zu einer Stadtführung der besonderen Art.

Montag, 24. März, 19:00 Uhr - Aula ABG:

Italien als Sehnsuchtsland in der Deutschen Literatur StR’in Andrea Astner und Mitglieder des W-Seminars „Italien als Sehnsuchtsland in der Deutschen Literatur“

Kein anderes Land beflügelte so die Phantasie deutscher Schriftsteller und Literaten wie Italien, „das Land, wo die Citronen blühn“ (Goethe). Allen voran steht natürlich Johann Wolfgang von Goethe, in dessen Nachfolge nicht wenige Dichter, Künstler und Gelehrte ihre „Italienische Reise“ unternahmen und ihre Eindrücke wiederum in wunderbare Prosa und Poesie verwandelten. Im Laufe der Literaturgeschichte bis heute sind Texte unterschied-lichster Form und Inhalts entstanden, die alle auf ihre Weise den Mythos von Italien als Sehnsuchtsland der Deutschen prägen.

Dienstag, 8. April, 19:00 Uhr - Aula ABG:

Italia – Germania: Musikalische Verwandtschaften Musiklehrkräfte und Schülerinnen und Schüler des ABG

Ausgehend von der gemeinsamen Kulturbasis des lateinischen Mittelalters und damit z.B. vom Gregorianischen Choral oder Liedern der Hildegard von Bingen werden sich deutsch-italienische Verbindungen in der Musik in einem bunten Reigen mit Solo-Beiträgen, Chorstücken und Tonbeispielen entfalten. Eine besondere Rolle werden sicher Komponisten wie Orlando di Lasso oder Hans Leo Hassler spielen. Aber auch für die Entwicklung des Musiktheaters wurden italienisch-deutsche Beziehungen von Bedeutung.

Was das ABG auszeichnet:

MINT-freundliche Schule
MINT-freundliche Schule digital
Make your school Projektschule
bildung.digital im Ganztag
TheoPrax Kommunikationszentrum Straubing
Berufswahlsiegel
DELE Prüfungsschule
DELF-Partnerschule
Europaschule
Jugend debattiert - wir machen mit!
Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage
Fairtrade Schule
Umweltschule
Deutsche Schachschule