Wirtschaft und Recht

Die Wirtschafts- und Rechtsordnung prägt in entscheidendem Maß gesellschaftliche und politische Strukturen und Prozesse. Sie garantiert die grundlegenden Freiheiten des Einzelnen und gibt den Rahmen vor, in dem Haushalte und Unternehmen wirtschaftlich handeln und entscheiden können.

Im Fach Wirtschaft und Recht lernen die Schüler nicht nur die Gestaltungselemente dieser Ordnungselemente kennen, sondern auch deren historischen Wurzeln und theoretischen Grundlagen. Daraus erwächst die Fähigkeit, wirtschaftliche und rechtliche Sachverhalte zu beurteilen, ökonomische Entscheidungen verantwortungsbewusst zu treffen und aktiv am gesellschaftlichen und politischen Leben teilzunehmen. Zudem wird die Bereitschaft gefördert, sich mit Veränderungen rational und aufgeschlossen auseinanderzusetzen und die Herausforderungen der Zukunft anzunehmen.

Unsere Schüler werden bei ihren persönlichen Erfahrungen in vielfältiger Weise mit den komplexen Strukturen einer modernen Industrie- und Dienstleistungsgesellschaft konfrontiert. Um diese erfassen und richtig beurteilen zu können, ist es notwendig, diese Einzelphänomene in größere Zusammenhänge einzuordnen. Dies erfordert neben einem fundierten fachlichen Basiswissen auch ein ganzheitliches Denken in Systemen und Modellen.
Ökonomische Bildung verdeutlicht den Schülern, dass es bei vielen Entscheidungen um ein Abwägen von Aufwand und Nutzen geht. Allerdings sollen sie über die individuelle und kurzfristige Betrachtung hinaus auch globale, langfristige  sowie immaterielle Aspekte der ökonomischen Entscheidung bedenken.

Der Unterricht im Fach Wirtschaft und Recht bezieht die Erfahrungswelt der Schüler mit ein und macht ihnen bewusst, dass man mit einer erfolgreichen wirtschaftlichen Tätigkeit nicht nur sich selbst verwirklichen , sondern auch zum Wohle der Allgemeinheit beitragen kann. Die Diskussion zu sozialen, rechtlichen, ökologischen und wirtschaftsethischen Problemstellungen zeigt Standpunkte, ermöglicht Orientierung in komplexen gesellschaftlichen Zusammenhängen und hilft so den Heranwachsenden, die eigene gesellschaftliche Rolle zu finden.

Durch den handlungsorientierten Ansatz des Faches erfahren die Schüler, wie ihr eigens Tun durch die beschränkte Verfügbarkeit von Gütern sowie durch die Entscheidungen und Rechte anderer beeinflusst wird. Sie sehen die Grenze des wirtschaftlich Machbaren und rechtlich Erlaubten. So fördert das Fach das Bewusstsein für die Knappheit von Ressourcen und zeigt, wie sich ökonomische, ökologische und soziale Entwicklung gegenseitig bedingen. Den Jugendlichen wird die Notwendigkeit nachhaltigen Wirtschaftens bewusst und so leistet das Fach Wirtschaft und Recht auch einen wichtigen Beitrag zur Umweltbildung und Friedenssicherung. 

Aktivitäten

Klimawandel – Und jetzt?17.11.2019

Klimawandel – Und jetzt?

Schüler*innen treffen Experten von C.A.R.M.E.N. e. V. ...»

Neue Gründer braucht das Land12.11.2019

Neue Gründer braucht das Land

Experten der Sparkasse beraten Existenzgründer*innen am ABG...»

C.A.R.M.E.N. e.V. und dass man nicht alles glauben darf, was erzählt wird03.11.2019

C.A.R.M.E.N. e.V. und dass man nicht alles glauben darf, was erzählt wird

Schülerinnen und Schüler besuchen C.A.R.M.E.N. e.V. ...»

Von der Idee zum Unternehmen 20.10.2019

Von der Idee zum Unternehmen

Unternehmensgründer starten beim Lindner-Planspiel...»

Summer Camp04.08.2019

Summer Camp

am Unternehmergymnasium Pfarrkirchen für Schüler aus ganz Niederbayern...»

Was das ABG auszeichnet:

MINT-freundliche Schule
MINT-freundliche Schule digital
Make your school Projektschule
bildung.digital im Ganztag
TheoPrax Kommunikationszentrum Straubing
Berufswahlsiegel
DELE Prüfungsschule
DELF-Partnerschule
Europaschule
Jugend debattiert - wir machen mit!
Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage
Fairtrade Schule
Umweltschule
Deutsche Schachschule