ABG| - Digitale Schule

Lernen - nachhaltig, vertieft, anschaulich, motivierend, kooperativ, individuell, vorbereitend auf eine digitalisierte Berufswelt.
Dazu gibt es am ABG vielseitige Ansätze, für die es im Herbst 2018 erstmals als "Digitale Schule" in Ergänzung zur Auszeichnung "MINTfreundliche Schule" ausgezeichnet wurde.

Einsatz von digitalen Endgeräten:

3 iPad-Koffer unterstützen hier, dazu mobile Router für BYOD-Einsatz für Unterrichtszwecke

  • Individuelles Üben, z.B. von Vokabeln im Englischunterricht
  • Durch digitale Medien unterstütztes "Lernen durch Lehren": Verbindung von Fachwissen, Kreativität und Vermittlungskompetenz, z.B. beim Erstellen digitaler Bücher ("eBooks") oder von Lernvideos.
  • Vertiefte Anschaulichkeit durch Nutzen von App-basierten Schulbüchern (z.B. Diercke-Atlas auf den iPads), durch Geogebra im Mathematikunterricht
  • Realistische Recherche: Internetzugang im Unterricht stützt den sinnvollen Umgang mit Suchmaschinen, online-Wörterbüchern... und führt so zu realitätsnahen Lernarrangements
  • Vertiefe Recherche durch vom Lehrer online zur Verfügung gestellte Lernmaterialien - auch mit Hilfe der Online-Lernplattform MEBIS des Freistaats Bayern 

 

Training des sicheren Umgangs mit Nachrichtenquellen

z.B. das Erkennen von FakeNews etc.
Ein wichtiger Kooperationspartner ist hier die Stadtbücherei Stadtbibliothek Straubing. Mit ihr zusammen haben wir dazu spezielles Unterrichtsmaterial entwickelt. Darüber hinaus ist das Erkennen verlässlicher Wissensquellen Thema im Unterricht aller Fächer.

Allgemeine Medienerziehung:

Vermittlung von Sicherheit in der digitalen Welt: Das ABG ist Projektschule von "Netzgänger".
Lehrer und ältere Schüler ("Medientutoren") unterstützen in verschiedenen Einheiten die jüngeren Schüler dabei, moderne Medien bewusst, sinnvoll und rechtlich sicher zu nutzen: z.B. Social Media, Gaming, Urheberrecht, Schutz vor Cybermobbing etc.

Pflichtunterricht Informatik und Profilfach Wirtschaftsinformatik

  • In Jg. 6 und 7 ist Informatik Pflichtfach am Bayerischen Gymnasium. 
  • Die Schüler des Wirtschaftswissenschaftlichen Gymnasiums befassen sich im Profilfach Wirtschaftinformatik ab der 9. Jahrgangsstufe mit der Bedeutung der Digitalisierung für die Arbeitswelt, Datensicherheit, Modellierung von Abläufen, vertiefter Umgang mit Datenbanken etc.
  • In der 11. Jahrgangsstufe des neuen Neunjährigen Gymnasiums ist Informatik Pflichtfach für Schüler aller Ausbildungsrichtungen.

Wahlunterricht

  • SET-Schüler entdecken Technik: Einführung in die Elektronik
  • Robotik
  • Hackdays - Make your School: Makerspace

bildung.digital im Ganztag

Im bundesweiten Netzwerk "bildung.digital" vertieft das Anton-Bruckner-Gymnasium seine Ideen zur digitalen Lernkultur mit den Erfahrungen anderer Schulen im ganzen Bundesgebiet. Vom Austausch konkreter Projektideen und didaktischer Anregungen für den Unterricht bis hin zu grundlegenden Konzepten zur "Datenkompetenz" reicht hier der Austausch.

Von ihm profitiert nicht nur der Ganztag. Die Impulse erreichen Schulentwicklung, Medienkonzeptentwicklung, Gestaltung der Lernumgebung und so die Medienkompetenz von allen Schülern und Kollegen in umfassender Weise.

Aktivitäten| und Ereignisse

Keine Nachrichten verfügbar.