Verein der Freunde| und Förderer des ABG e. V.

Im Jahr 2021 blickt unser Verein auf 30 Jahre seines Bestehens zurück und er kann es sicher mit einer gewissen Zufriedenheit tun. Diese drei Jahrzehnte waren von vielfältigen Aktivitäten und Maßnahmen zur Förderung der Lehr- und Erziehungsaufgaben unserer Schule geprägt. Aufgrund der Vereinsbeiträge unserer rund 250 Mitglieder und vieler Spenden aus dem Kreis der Elternschaft und der Wirtschaft war und ist der Kassenstand solide, wir waren und sind in der Lage, das so facettenreiche Schulleben in vielfältiger Weise zu unterstützen. Dazu gehören individuelle Fördermaßnahmen in schwierigen Situationen einzelner Schülerinnen und Schüler ebenso wie Zuschüsse zum Schüleraustausch oder für außerunterrichtliche Unternehmungen einzelner Fächer. Gerne wirkten wir mit, wenn es z. B. um die Ausgestaltung des Schulhauses, um Baumpflanzungen oder um die Förderung des Europa-Gedankens geht. Selbstverständlich liegt uns der weitere Ausbau der technischen Ausstattung des Anton-Bruckner-Gymnasiums, zum Beispiel für Robotik und neue Unterrichtsformen, gerade im jetzt so wichtig gewordenen Zeitalter der Digitalisierung am Herzen. Natürlich ist hier in erster Linie die Stadt Straubing als Sachaufwandsträger gefragt und gefordert, doch an der einen oder anderen Stelle wird es ohne zusätzliche Unterstützung nicht gehen.

Zu den Kernaufgaben des Vereins der Freunde und Förderer gehört nach wie vor die Trägerschaft für die Ganztagesbetreuung. Das Erfolgsmodell Anton-Bruckner-Gymnasium bewährt sich dank des Einsatzes und des pädagogischen Geschicks der Betreuungskräfte bestens. Die unmittelbare Verbindung der Ganztagesbetreuung mit der Schulleitung vermeidet Reibungsverluste und sichert die Effizienz der Maßnahme.

Natürlich wurde durch die Pandemie unser Vereinsleben deutlich beeinträchtigt, doch auch diese schwere Zeit wird einmal zu Ende gehen! Bitte unterstützen Sie weiterhin unsere Arbeit und werben Sie für unseren Verein oder werden Sie selbst Mitglied!

Alles Gute und beste Grüße

Die Vorstandschaft

 

Maike Schulze-Trinkaus, 1. Vorsitzende                  Eva Bernheim-Geisperger, 2. Vorsitzende

Konstanze Plendl, Schriftführerin                Claudia Besendorfer, Schatzmeisterin

 

Bei Fragen oder Anliegen wenden Sie sich gerne per Mail an uns:

E-Mail-Adresse des Vereins: foerderverein-abgdasbruckner.de

Neue Führung beim ABG-Förderverein

Neue Führung beim ABG-Förderverein

Werner Schäfer gibt Vorsitz ab - Maike Schulze-Trinkaus folgt nach

Wechsel an der Spitze der „Freunde des Anton-Bruckner-Gymnasiums“: Künftig besteht der Vorstand des Fördervereins fast ausschließlich aus „Freundinnen“. Als neue Vorsitzende wurde Maike Schulze-Trinkaus gewählt. Ihr Vorgänger Werner Schäfer hatte sich nicht mehr zur Wahl gestellt.

Claudia Besendorfer, die das Amt Schatzmeisterin nach dem plötzlichen Tod ihres Vorgängers Andreas Ecker nur interimsmäßig bekleidet hatte, wurde nun offiziell durch Wahl bestätigt. Als zweite Vorsitzende wurde Eva Bernheim-Geisperger gewählt, die Monika Lermer-Vogl ablöst, Schriftführerin ist weiterhin Konstanze Plendl und als Kassenprüfer fungieren wie bisher Inge Horn und Paul Wintermeier.

Das gemeinsame Projekt von Schule und Förderverein, das Winterseminar, hatte im vergangenen Schuljahr zum Thema Europa als Online-Veranstaltung mit Referenten aus ganz Deutschland stattgefunden. Die gute und positive Resonanz lasse für künftige Winterseminare an ein Hybridmodell denken, sagte Schulleiterin Dr. Eva Huller. Für das kommenden Jahr sei das Thema „Digitale Stadt – was haben uns die eineinhalb Jahre gebracht“, angedacht.

Dank der Zusage des Fördervereins für die Finanzierung von digitaler Infrastruktur habe die Schule bereits zu Beginn des Homeschoolings mit einem sehr gut funktionierenden Videokonferenzsystem arbeiten können, so Dr. Huller.

Die neugewählte Vorsitzende Maike Schulze-Trinkaus will den Schwerpunkt ihrer Arbeit auf die noch engere Zusammenarbeit zwischen den „Freunden“ und dem Elternbeirat legen, vor allem in Bezug auf Spenden und Förderungen. Weiterhin stehen die „Freunde“ für die Finanzierung der Betreuungskräfte im Ganztagsbetrieb. Im nächsten Jahr soll das 30-jährige Jubiläum des Fördervereins nachgefeiert werden, möglicherweise mit einem Konzertabend, der gleichzeitig Geld für die Restaurierung eines Flügels einspielen soll. – ber-

Ziele des Vereins

Mitgliedschaft